DESTINATIONEN

Unsere Destinationen rund um die Welt sind wunderschön und lohnen sich, erkundet zu werden. Wir decken aktuell Nordamerika und Island, aber auch die Arktis und Antarktis an, außerdem viele Länder Afrikas sowie Myanmar, Australien und Neuseeland. Unsere Expertise erweitern wir ständig und wir entdecken laufend weitere tolle Ziele für Sie, um Ihnen auf unvergesslichen Reisen die schönsten und beeindruckendsten Orte der Welt zu zeigen.

Auf der Weltkarte können Sie sehen, in welchen Ländern unsere Expertise besonders groß ist.

Auf der Weltkarte können Sie sehen, in welchen Ländern unsere Expertise besonders groß ist.


Kenia 

Das unbekannte Paradies

Kenia ist eines der vielfältigsten Länder Afrikas und bietet eine beeindruckende Vielzahl an Tierarten und atemberaumbender Landschaften. Seit Langem ist dieses Land daher bereits Ziel für Afrikareisende, doch wir zeigen Ihnen die Schönheit Kenias von einer ganz neuen Seite. Abseits der bekannten Tourismusrouten warten authentische Safari-Erlebnisse mit unvergesslichen Erlebnissen auf Sie: Die Einzigartigkeit Kenias zeigt sich in den Landschaften, der Tierwelt und den Begegnungen mit den Einwohnern. Auf unseren Reisen in dieses aufregende Land verbinden wir spannende Entdeckungstouren und Erholung - an einem der Strände oder in den ausgesprochen komfortablen Lodges - und lassen Ihre Zeit vor Ort zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.


Namibia Beeindruckende Weite

Landschaften, die so faszinierend sind, dass sie sich für die Ewigkeit einprägen. Aussichten, so weit das Auge reicht, und Begegnungen mit Ureinwohnern im Norden des Landes, die unvergesslich bleiben. Das alles ist Namibia, das Land der roten Stille. Seinen Namen verdankt es der Kalahari, einer der größten Sandwüsten der Welt mit ihrem feinen roten Sand. Besonders beeindruckend sind in Namibia das Sossusvlei-Gebiet und die Skeleton Coast. Namibia ist touristisch zwar bereits gut erschlossen, aber auch hier zeigen wir das Land von seiner unberührten Seite, indem wir Sie auf Pfade abseits der bekannten Plätze mitnehmen. Mit dem Kleinflugzeug oder Geländewagen lassen sich auch abgelegene Orte und besondere Ausblicke in völliger Abgeschiedenheit erkunden. Namibia wird Ihnen mit seiner Weite ein wirklich tiefes, inneres Freiheitsgefühl bescheren, das lange nachklingt.


1312_BOTS_MP2_2356_HDR md.JPG

Botswana Artenvielfalt für Tier- und Naturliebhaber

In erster Linie berühmt für das Okavango Delta, können Sie in Botswana noch das Gefühl echter Wildnis erfahren. Die Camps sind mit nur wenigen Zelten meist klein und relativ weit voneinander entfernt. Während der Pirschfahrten begegnen sich nur selten Fahrzeuge, dafür können Sie eine beeindruckende Vielzahl von Tierarten beobachten. In Botswana wird viel Wert auf Nachhaltigkeit im Tourismus gelegt, so dass die touristischen Aktivitäten auf Qualität statt Quantität ausgerichtet und daher besonders schön sind. Selbstfahrer sind in Botswana nur selten zu finden, das Land lässt sich auf Flugsafaris am besten erkunden. Mit seiner einzigartigen Tierwelt lässt sich Botswana darüber hinaus wunderbar mit den beeindruckenden Landschaften Namibias kombinieren.


Tansania Erlebnisse abseits der Tourismuszentren

Tansania teilt sich in zwei unterschiedliche Safari-Destinationen: Im Nordwesten finden sich die beliebte Serengeti, der Ngorongoro Krater und einige schöne Nationalparks. Vermeiden Sie unbedingt die Hauptreisezeit von Juli bis September - da sind diese Orte schnell überfüllt. Im Süden und Südosten des Landes, welche wesentlich weniger besucht sind, bieten sich viele faszinierende Tiererlebnisse, die unvergesslich bleiben. Dazu zählen zum Beispiel die Schimpansen in Mahale und die Nationalparks Katavi, Ruaha und Selous. Die Parks und Lodges sind relativ weit von einander entfernt, so dass sich hier Charterflüge für den Transfer anbieten. Sansibar als populäre Küstendestination ist touristisch sehr beliebt. Um Menschenmengen zu vermeiden, zeigen wir Ihnen gern unsere Geheimtipps.


Südafrika

 Erstklassige Safaris und cooler Lifestyle

Südafrika verbindet Zivilisation und Wildnis und ist deshalb der perfekte Ort für Safari-Einsteiger. Reisen können in Kapstadt in erstklassigen Hotels, bei tollen Weinen und hervorragendem Essen beginnen, das macht die Gewöhnung an den neuen Kontinent und seine Kultur ganz einfach, wenn man mit seinen besonders authentischen Ländern wie Botswana, Namibia, Tansania oder Kenia noch nicht vertraut ist. Die Auswahl an Lodges während der anschließenden Safari ist riesengroß und auch auf Annehmlichkeiten wie Klimaanlage und Roomservice muss nicht verzichtet werden. Ohne die Zivilisation jemals ganz aus dem Blickfeld zu verlieren, sind in der nördlichen Kalahari, den Waterbergen, der Gegend um den Krügerpark und auch nördlich von Durban beeindruckende Tierbeobachtungen möglich.


1003ACE__W5F4085 Copy.jpg

Äthiopien Tradition, Geschichte & beeindruckende Landschaften

Reich an ethnologischer und landschaftlicher Vielfalt ist Äthiopien ein besonders faszinierendes Land: Ein Muss für jeden Besucher sind die geschichtsträchtigen koptischen Kirchen in Lalibela und die St. Georgis Kirche. Im Norden warten außerdem reizvolle Ziele wie die Simien-Berge, in denen Gelada-Paviane und die seltenen Äthiopischen Wölfe leben. Nahe des Grenzgebietes zu Eritrea liegt eine der menschenfeindlichsten aber auch faszinierendsten Gegenden unseres Planeten: die Danakil-Senke mit den Schwefelquellen von Dallol und dem Lavasee des Erta Ale. Im Süden des Landes gibt es immer noch einige Naturvölker, die am Rande der Zivilisation ihre jahrtausendealten Traditionen zu bewahren und gleichzeitig den Anschluss zur Gegenwart zu finden versuchen. Touristisch ist Äthiopien immer noch weitgehend Entwicklungsland und die Infrastruktur relativ begrenzt. Es empfiehlt sich deswegen unbedingt ein Helikopter als Reisemittel, um die Schönheit dieses Landes in vollem Ausmaß bestaunen und begreifen zu können.


Sambia Das unentdeckte Juwel

Sambia, im südlichen Afrika gelegen, wird als Safariland oft unterschätzt, obwohl die Nationalparks Kafue und South Luangwa gerade deswegen großartige Tierbeobachtungen in ungestörter Abgeschiedenheit bieten. Neben den Pirschfahrten lassen sich die Parks in Sambia auch gut im Rahmen einer Walking-Safari oder vom Kanu auf dem Sambesi erleben. Abgesehen von den Parks mit ihren Tierpopulationen sollten Sie sich auch die Stadt Livingstone und die Viktoriafälle während einer Safari nicht entgehen lassen. Die Vielfalt des Landes ist beeindruckend und auch unsere erfahrenen Guides haben enormes Wissen, dass sie gern mit Ihnen teilen.


Uganda & Ruanda

 Zuhause der Berggorillas

Reisen in die relativ kleinen Länder Uganda und Ruanda werden oft mit einem Besuch in Kenia oder Tansania kombiniert. Die Hauptattraktionen der beiden zentralafrikanischen Länder sind mit Sicherheit die Gorillas. Der Besuch bei unseren nahen Verwandten ist ein erfreifendes Erlebnis, das tief unter die Haut geht und besonderen Wert hat. Sie leben in Großfamilien in den hochgelegenen Regenwäldern von Uganda und Ruanda zusammen und können nur im Rahmen einer offiziellen, recht kostspieligen Führung besucht werden, deren Erlöse zum großen Teil dem Schutz der Tiere zu Gute kommt. Um die bedrohten Tiere vor Belastung zu schützen, sind die Besucherzahlen außerdem stark begrenzt. Sogenannte Permits sind zwar limitiert, selbstverständlich besorgen wir diese aber für unsere Gäste im Voraus, so dass Ihnen ein Platz sicher ist.


Kanada Abenteuer und Natur der nördlichen Hemisphäre

Wir sind große Fans der kanadischen Westküste und der Arktis. British Columbia mit Vancouver Island haben für Naturfreunde unglaublich viel zu bieten: Nicht nur Schwarz- und Grizzlybaren, sondern auch Orkas, Buckel- und Grauwale sowie unzählige Delphine kann man hier in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Selbst Weißkopfadler - einst fast ausgestorben - haben sich erholt und sind fast überall entlang der Küste zu sehen. Weiter im Norden warten Eisbären, Walrösser, Moschusochsen und viele weitere Tierarten auf Sie. Während sich Vancouver Island und viele Teile des Festlandes gut mit dem Auto bereisen lassen, sollte man die Strassen verlassen und auf Wasserflugzeuge, Helikopter und Schiffe umsteigen, um die richtige Wildnis zu erleben. Für ultimative Erlebnisse in vollkommener Wildnis haben wir einige wunderschöne und sehr komfortable Unterkünfte gefunden.


Alaska

 Welcome to the last Frontier

Alaska hält unzählige Überraschungen für Sie bereit. Auf einer Abenteuerreise abseits asphaltierter Straßen und touristischer Pfade können Sie echten Pioniergeist in einer der letzten ausgedehnten Wildnis-Regionen der Welt erleben. Der nördlichste Bundesstaat der USA reizt durch ursprüngliche Natur und unvergessliche Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Abwechslungsreiche Landschaften wie eine unendliche Tundra, herrliche Fjorde und die größten Gletscher der Erde werden Sie begeistern. Ein besonderes Erlebnis ist es, den Wrangell-St. Elias National Park in kleinen Flugzeugen zu erkunden, die überall landen können: auf Gletschern, in Flussbetten oder der kleinsten Wiese. Das bedeutet große Freiheit! Und mit etwas Glück schimmern in klaren Nächten die Nordlichter (Aurora Boreales) - mal grün, mal rot, mal violett - und runden so Ihre Erlebnisreise nach Alaska ab.


0D0A2452.jpg

Island

  Land der Polarlichter, Geysire und Vulkane

Das Besondere liegt manchmal so nah: Island, in nur drei Flugstunden von Deutschland aus zu erreichen, bietet in Europa einzigartige Naturerscheinungen und eindrucksvolle Landschaften, die auch heute noch zum großen Teil von Menschen unberührt sind. Vulkane, Kraterreihen, reißende Wasserfälle und riesige Gletscher prägen die größte Vulkaninsel der Erde. Das Reisen im unbewohnten Inland auf ausgestreckten Stein- und Geröllwüsten, bizarren Lavafeldern und durch breite Flüsse ist ein Eldorado für Abenteurer. Egal zu welcher Jahreszeit hat das wilde und schroffe Land viel zu bieten und eignet sich sogar hervorragend für einen verlängerten Wochenendtrip.


Myanmar

 Spirituelles und buntes Land der Pagoden

Myanmar, das frühere Burma, gilt als größtes buddhistisches Land und Juwel Südostasiens. Kein Wunder also, dass sich dieses geheimnisvolle Land in den letzten Jahren zu einem Liebling für Asien-Entdecker entwickelt hat. Nirgends sonst gibt es so viele buddhistische Tempel und Klöster eingebettet in eine märchenhaft ursprüngliche Landschaft sowie herzliche und bescheidene Menschen. Einen bleibenden Eindruck hinterlässt zweifellos die alte Königsstadt Bagan, die zu den Höhepunkten einer Myanmar-Reise gehört, wenn die auf- oder untergehende Sonne das riesige Pagodenfeld in ein ganz besonderes Licht hüllt. Aber auch die goldene Shwedagon-Pagode in Yangon oder die Tempel von Mandalay sind traumhaft. Besuchen Sie außerdem die weltweit bekannten schwimmenden Gärten und Einbeinruderer auf dem Inle-See, die im Morgendunst auf Fischfang gehen. Lassen Sie sich verzaubern von einem Land zwischen Tradition und Wandel.


1204 AUS&NZ_W5F5580.jpg

Australien

 Weites, vielseitiges Land und immer entspannt

Australien ist ein Sehnsuchtsland auf der anderen Seite der Welt. Jenes riesige Land, das zugleich ein ganzer Kontinent ist und dessen Transfer von der West- zur Ostküste im Jet fünf Stunden beträgt - ein Flug, der einem die Weite dieses Landes bewusst macht. Wer also nicht mehr als zwei oder drei Wochen Zeit hat, sollte sich auf ein Gebiet konzentrieren oder kommt um private Charterflüge oder Helikopter kaum herum. Im Nordwesten sind die Kimberly Region und die Sandstein-Gebirgskette Bungle Bungle im Nationalpark Purnululu die Höhepunkte des wilden Australien. Aber auch das Great Barrier Reef und der Kakadu Nationalpark im Norden sowie Tasmanien an der Südspitze sind faszinierende Destinationen. Natürlich darf auch der Uluru, der heilige Berg der Aborigines in der zentralaustralischen Wüste nicht fehlen. Ein besonderer Ort ist auch die Insel Lord Howe, die völlig isoliert zwischen Australien und Neuseeland liegt.


Neuseeland So viele Landschaften in nur einem Land

Es ist das andere Ende der Welt, aber der lange Flug lohnt sich: In Neuseeland erleben Sie eine gewaltige Vielzahl an Landschaften, obwohl dieses Land deutlich kleiner ist als Deutschland. Neuseelands Natur weist zwar viele Facetten auf, die auch in Europa zu finden sind, nur sind diese hier auf kleinstem Raum komprimiert. Von den Stränden im Norden über die schottisch anmutenden Hügellandschaften und Vulkane der Nordinsel bis hin zu den Gletschern und Fjorden der Südinsel wird das Auge überall von grandiosen Landschaftsansichten verwöhnt. Neuseeland lässt sich hervorragend mit dem Auto oder Geländewagen bereisen, vor allem, wenn man diese Option mit dem Helikopter kombiniert. Weil die Inseln nur dünn besiedelt sind, gibt es noch viel unberührte Wildnis, die besonders gut aus der Vogelperspektive bestaunt werden kann. Wir haben einige luxuriöse Lodges aber auch auch kleine Pensionen mit guter Qualität für Sie gefunden, in denen Sie auch kulinarisch und mit exzellenten Weinen verwöhnt werden.


Arktis & Antarktis

 Faszination des ewigen Eises

Die Antarktis am Südpol ist so groß wie Australien und Europa zusammen, sie ist trockener als Arabien und höher gelegen als die Schweiz. An schönen Tagen ist es in der Heimat der Pinguine sonniger als in Kalifornien und doch kälter als im Gefrierfach eines Kühlschranks. Die Arktis am Nordpol ist dagegen ein von Eis bedecktes Meer. Sie ist die wilde Schatzkammer des Nordens, das Gebiet der Mitternachtssonne, der langen Polarnächte und das Reich der Eisbären. Diese beiden magischen Orte bieten Gästen Naturschauspiele, Erlebnisse und Aussichten, die in dieser Form nirgends auf der Welt zu finden sind. Wir organisieren Expeditionen grundsätzlich mit kleineren Schiffen, um eine ungezwungene Atmosphäre zu schaffen. Fernab von Captain's Dinner und Dresscode können Sie auch nur mit Ihrer Familie reisen - wir finden die perfekte Reiseplanung für Ihre Reise ins ewige Eis.